Das können Frauen gegen Cellulite tun – Trainer Matthias im Interview

Frauenbeine ohne Cellulite

Cellulite bei Frauen: Das hilft wirklich

So entsteht Cellulite, so werden Sie sie wieder los

Trainer Matthias aus dem Rückgrat Woman in Freiburg steht uns heute Rede und Antwort zum Thema Cellulite bei Frauen. Der Betriebsleiter aus dem Frauenstudio erklärt im Interview, wie Cellulite entsteht, wie Frauen ihr Bindegewebe nachhaltig stärken können und was Training und Ernährung dabei für eine Rolle spielen.

Hallo Matthias! Vor allem Frauen macht die sogenannte Orangenhaut häufig zu schaffen. Was genau ist das überhaupt und wie entsteht diese?

Cellulite ist in erster Linie eine dellenförmige Veränderung der Hautoberfläche. Diese zeigt sich meist an Oberschenkeln und Po, wobei nicht ausgeschlossen ist, dass auch andere Körperpartien wie Oberarme oder Bauch davon betroffen sind. Das Fettgewebe der Unterhaut wird vom Bindegewebe (Kollagenfasern) durchzogen, das die Fettzellen umschließt. Mit zunehmendem Alter werden immer weniger Kollagenfasern gebildet, wodurch das Bindegewebe schwächer wird. Außerdem verlieren sie ihre Spannkraft. Dadurch kommt es zu einem Ungleichgewicht der Fettzellen im Bindegewebe, was sich als Dellen in der Haut bemerkbar macht.

Trainer Matthias im Rückgrat Woman
Trainer Matthias erklärt, wie Cellulite entsteht und wie man ihr entgegenwirkt.

Mythos Cellulite: Manchmal wird davon gesprochen, dass Cellulite angeboren ist und man eigentlich gar nichts dagegen tun kann. Stimmt das?

Leider können die Gene durchaus eine gewisse Neigung zu Cellulite verursachen. Wenn in der Familie schon die Mamas oder Omas mit Cellulite zu kämpfen haben, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass man auch Cellulite bekommt. Das liegt auch daran, dass das Bindegewebe der Frauen sehr elastisch ist und man die Tendenz zu einem schwächeren Bindegewebe vererben kann.

Was genau kann ich denn tun, um mein Bindegewebe zu stärken und so Cellulite entgegenzuwirken?

Viele Faktoren können Cellulite beeinflussen. Es ist vor allem wichtig, dass man sich gesund ernährt und ausreichend trinkt. Man sollte mitunter auf einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt achten und ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu sich nehmen. Besonders Vitamin C hilft beim Aufbau von Kollagen innerhalb des Bindegewebes. Wichtig sind auch ausreichend Schlaf, nicht zu rauchen und Stress zu vermeiden.

Und wie sieht es mit Sport aus?

Das ist das ausschlaggebende und mit das wichtigste Mittel, um das Bindegewebe zu stärken. Jede Art von Bewegung stärkt die Muskeln und fördert die Durchblutung. Allen voran sollten Frauen ihren inneren Schweinehund bekämpfen und intensives und gezieltes Krafttraining betreiben. Denn Muskeln straffen unsere Haut. Hier darf man allerdings keine schnellen Wunder erwarten, sondern sollte langfristig am Training dranbleiben. Als kleiner Tipp: Macht euer Warm-Up oder eure Ausdauereinheit doch einfach mal auf dem Stairmaster! Damit deckt ihr genau die Zonen ab, die gestärkt werden müssen.

Gesunde Ernährung hilft bei Cellulite
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse hilft bei Cellulite.

Es gibt eine Theorie, die besagt: Wer übersäuert ist, kann nicht abnehmen. Was ist da dran?

Diese Theorie würde ich unterschreiben. Denn wer abnehmen will und gleichzeitig übersäuert ist, bekommt das deutlich zu spüren. Eine erhöhte Säurebelastung bremst den Abbau von Fett und Kohlenhydraten – Sie werden im Körper eingelagert. Das Problem liegt zum einen darin, dass ein übersäuerter Körper das Hungergefühl stimuliert, da die Aufnahme von Vitalstoffen (Mineralien und Vitamine) verlangsamt oder sogar ganz blockiert wird. Die Folge davon sind Heißhunger-Attacken. Zum anderen können viele zelluläre Stoffe, welche für die Abbauprozesse zuständig sind, in einer übersäuerten Umgebung nur gemäßigt arbeiten. Aus diesem Grund ist es neben einem intensiven Training sehr wichtig, auf eine gesunde und basenreiche Ernährung zu achten.

Vielversprechende Werbebotschaften: Es soll Produkte wie Cremes, Peelings oder Körperöle geben, die Cellulite und Falten durch äußere Maßnahmen behandeln sollen. Was ist deine Meinung dazu?

Ich denke, dass viele Unternehmen die Chance darin sehen, viel Geld mit diesen Produkten zu machen. Natürlich können Cremes und Peelings das Hautbild verfeinern. Allerdings würde ich behaupten, dass die Erfolge nur sehr, sehr gering sind. Außerdem, und hier sehe ich das größte Problem, sind diese Erfolge nur von ganz kurzer Dauer. Man sollte viel eher überlegen, was einem langfristig hilft.

Inwiefern hat Cellulite etwas mit Übergewicht zu tun?

Der Mythos, dass nur übergewichtige Frauen Cellulite haben, halte ich für falsch. Nicht das Körperfett verursacht Cellulite, sondern das Bindegewebe. Dennoch sollte man folgendes im Hinterkopf behalten: Je mehr Fettdepots man besitzt, desto einfacher gelangen diese an die Hautoberschicht. Das ist vor allem der Fall, wenn der Muskelanteil im Verhältnis zur Körperfettmasse zu niedrig ist.

oga und kräftigt den PO und hilft bei Cellulite
Macht einen straffen Hintern: Yoga für Bauch, Beine und Po. Auch Krafttraining hilft bei Cellulite.

Warum haben eigentlich Männer keine Cellulite?

Eines vorweg: Auch Männer können Cellulite bekommen. Allerdings sind Männer deutlich seltener davon betroffen, da zum einen ihre Unterhaut dünner ist als bei Frauen. Zum anderen haben Männer ein viel stärkeres Bindegewebe als Frauen. Bei Frauen verlaufen die Kollagenfasern parallel zur Haut. Männer jedoch besitzen ein gitterartiges Kollagenfasernetz. Deshalb haben es Fettzellen da deutlich schwerer, dieses Netz zu überqueren und an die obere Hautschicht zu gelangen. Dazu kommt, dass Cellulite aufgrund der Veranlagung bei Männern oft in der Bauchregion oder an den Oberarmen sichtbar ist.

Gesunde Ernährung und regelmäßiges Training unterstützen mich also hauptsächlich dabei, Cellulite zu verringern. Hast du noch einen weiteren Tipp für Frauen im Umgang mit Cellulite?

Natürlich wäre es jetzt als Mann einfach gesagt, dass ihr euch wegen ein paar kleine Dellen keine Gedanken machen sollt. Allerdings betrifft dieses Thema 80 – 90 % aller Frauen. Dabei ist nicht immer nur die Cellulite selbst das „Problem“. Auch psychisch leiden manche Frauen darunter. Deshalb ist es mir wichtig, dass diese Frauen auf mich oder auf eine Trainerin oder Trainer ihrer Wahl zukommen und darüber sprechen. Wir haben immer ein offenes Ohr und versuchen unser Bestmögliches, weiterzuhelfen. In diesem Fall wäre das zum Beispiel die Erstellung eines entsprechenden Trainings- und Ernährungsplans.

Vielen Dank dir, Matthias, dass du dir die Zeit für dieses Interview zum Thema Cellulite genommen hast.

Copy link
Powered by Social Snap

Nichts verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle News und Infos direkt in Ihr Postfach!
Jetzt anmelden