Gesunde Ernährung: 7 Ernährungstipps für die Corona-Zeit

Immunsystem stärken durch gesunde Ernährung

Stärken Sie Ihr Immunsystem mit gesunden Lebensmitteln

Unser Alltag hat sich in den letzten Wochen stark geändert. Kontaktverbote, mehr Freizeit vor Bildschirmen, zunehmende Lieferdienst-Angebote und nicht zuletzt die geschlossenen Fitnessstudios haben zu einer zunehmenden Bewegungsarmut geführt. Ein paar Kilos mehr auf den Rippen sind oft die Folge davon. Denn mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gehen auch ungesunde Verhaltensänderungen einher.

Übergewicht als Risikofaktor für Coronavirus-Erkrankung

Besonders übergewichtige Menschen gehören zur Hauptrisikogruppe, die an Covid-19 erkranken. In mehreren Studien wurde bereits belegt, dass es einen Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit und schweren Corona-Verläufen gibt. Das liegt vor allem daran, dass Übergewichtige eher anfällig sind für Infektionskrankheiten. Übergewicht bringt außerdem Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und Herz-Kreiskauf-Beschwerden mit sich, die deutlich zur Risikogruppe zählen.

Die perfekte Zeit, seine Ernährungsgewohnheiten zu verbessern

Die aktuelle Zeit birgt für Sie auch Chancen für Großartiges und Neues. Darunter fällt beispielsweise auch die Änderung und Verbesserung Ihres Essverhaltens. Die Corona-Krise bietet nämlich die perfekte Gelegenheit, sich mehr Zeit für das zu nehmen, was im hektischen Arbeitsalltag oft zu kurz kommt: gesundes und bewusstes Kochen. Denn gerade in diesen Zeiten, in denen die Gesundheit und das körpereigene Immunsystem besonders gefragt sind, ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung sehr wichtig.

Rückgrat zeigt Ihnen mit diesen 7 Ernährungstipps und -tricks, wie es Ihnen mit wenigen und einfachen Mitteln gelingt, während der Corona-Zeit keine Extra-Pfunde zuzulegen.

1. Ernährungstipp: Nutzen Sie Ihre Zeit, um neue Rezepte auszuprobieren!

Die zahlreichen neuen Lieferdienst-Angebote sind zugegebenermaßen verlockend, sich sein Essen bequem nach Hause liefern zu lassen. Der Nachteil? Man weiß oft nicht so richtig, welche Inhaltsstoffe in dem bestellten Gericht drinstecken. Deshalb sollten Pizza, Pasta und Co. am besten selbst daheim zubereitet werden. Die Zeit zu Hause bietet Ihnen nämlich jetzt die Möglichkeit, Rezepte zu kochen, für die Ihnen vorher die Zeit gefehlt hat. Im Internet gibt es eine Fülle an tollen und gesunden Gerichten, die nur darauf warten, von Ihnen zubereitet zu werden. Experimentieren Sie einfach mal drauf los!

2. Ernährungstipp: Kochen Sie mit frischen, regionalen Zutaten!

Frische, regionale und damit saisonale Lebensmittel sind aufgrund der kürzeren Transportwege nicht nur besser für die Umwelt. Sie enthalten sogar deutlich mehr Nährstoffe sowie Antioxidantien als die Lebensmittel, die vor ihrer Zeit geerntet werden. Außerdem bringen sie automatisch mehr Abwechslung in den Speiseplan. Schlendern Sie doch mal über einen der Wochenmärkte in und um Freiburg. Die Vielfalt an buntem Gemüse und Obst macht direkt Lust, den Kochlöffel zu schwingen.

3. Ernährungstipp: Vermeiden Sie Zwischenmahlzeiten!

Daheim ist die Versuchung besonders groß, einmal mehr den Kühlschrank zu öffnen und sich den nächsten Snack zu gönnen. Wir können Ihnen aber versichern: So geht es aktuell nicht nur Ihnen. Der Alltag ist nicht mehr so streng geregelt wie vor ein paar Wochen, und das wirkt sich auch auf Ihr Essverhalten aus. Um die Insulinausschüttung und die Fettverbrennung besser steuern, ist es deshalb gesünder, die Anzahl Ihrer Mahlzeiten auf drei zu reduzieren.

4. Ernährungstipp: Achten Sie auf Ihren Eiweißverzehr!

Wie bereits in den Rückgrat-Ernährungsempfehlungen beschrieben, ist es wichtig, dass Sie nur eine Eiweißart pro Mahlzeit essen. Außerdem sollten Sie am Tag drei verschiedene Eiweißsorten in Ihre Ernährung einplanen. Durch die kontrollierte Aufnahme von Eiweißen vermeiden Sie nämlich einen Überschuss an Aminosäuren und eine daraus resultierende Übersäuerung des Körpers. Ihr Vorteil? Weniger Säure im Körper heißt gleichzeitig auch weniger Fettpölsterchen und, aufgepasst Ladies, weniger Cellulite!

5. Ernährungstipp: Wasser marsch – Trinken Sie ausreichend!

Indem Sie mindestens zwei Liter stilles Wasser am Tag trinken, halten Sie nicht nur die Schleimhäute Ihrer Atemwege feucht und damit fit. Wenn Sie viel trinken, füllt das nämlich Ihren Magen – und Sie essen dadurch automatisch weniger. Achten Sie darauf, dass Sie Softdrinks und Säfte vermeiden, denn das sind nichts als flüssige Kalorien!

6. Ernährungstipp: Vermeiden Sie den Corona-Rausch!

Die Kneipen und Bars sind seit einigen Wochen geschlossen – dann gibt es eben zum Videochat ein Weinchen auf dem Sofa. Dagegen ist grundsätzlich nichts einzuwenden. Aber das sollte eher die Ausnahme sein. Denn Alkohol macht nicht nur das Immunsystem anfälliger für Erkrankungen und schadet somit Ihrer Gesundheit. Alkoholische Getränke sind auch wahre Kalorienbomben und hemmen die Fettverbrennung in Ihrem Körper. Sie regen die Magenschleimhaut an und verursachen auf diese Weise ein Hungergefühl.

7. Ernährungstipp: Die Einkaufsliste ist Ihr Freund!

Kennen Sie das? Sie laufen völlig planlos durch den Supermarkt und packen dabei viel Unnötiges und Ungesundes in Ihren Einkaufswagen. Das kostet nicht nur viel Zeit, sondern meistens auch noch eine Menge Geld. Gehen Sie deshalb bei Ihrem nächsten Einkauf strategisch vor. Planen Sie Ihre Mahlzeiten und das, was Sie dafür brauchen, im Voraus. Schreiben Sie sich ganz altmodisch einen Einkaufszettel! Das hilft Ihnen, schneller durch den Supermarkt zu kommen und Chips und Gummibärchen links liegen zu lassen!

Aber bitte nicht vergessen: Ernährung ist nur die halbe Miete! Auch wenn ein Training im Fitnessstudio mit Ihren Trainerinnen und Trainern an Ihrer Seite am effektivsten ist, sollten Sie sich auch zu Hause so gut es geht fit halten. Das gelingt zum Beispiel mit unseren Live-Onlinekursen von Rückgrat.

Das gesamte Rückgrat-Team wünscht Ihnen viel Freude und Erfolg bei der Umsetzung unserer Ernährungstipps für die Corona-Zeit. Bleiben Sie gesund!

Copy link
Powered by Social Snap

Nichts verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle News und Infos direkt in Ihr Postfach!
Jetzt anmelden