Skip to main content

Sommerliche Grillsalate: 3 gesunde Rezeptideen

By 25. Juli 2022August 1st, 2022Blog, Gesundheit
Gesunder Kartoffelsalat mit Bohnen und Radieschen

Diese Salate schmecken nach Sommer

Wir kennen es alle: Wir sind zu einer Grillparty eingeladen und sollen etwas leckeres zum Essen mitbringen. Dabei denken wir meist direkt an den üblichen Tomate-Mozzarella-Salat, den Nudelsalat mit deftiger Mayonnaise oder einen ganz normalen grünen Salat. Und auch mit Dips oder Brot wollen wir wohl kaum um die Ecke kommen.

Sie können Ihre Freunde aber auch mit ganz einfachen, gesunden und super leichten Grillsalaten überraschen. Grundsätzlich ist es auch möglich, die oft fettigen und kalorienreichen “Klassiker” gesünder zu gestalten.

Gesunde und leichtere Alternativen lassen sich beispielsweise durch folgende Tipps zaubern:

  • Wählen Sie eine gesunde Basis. Statt Nudeln einfach mal zu Reis, Quinoa, Kartoffeln oder Couscous greifen.
  • Reichlich Gemüse wie z.B. Oliven, Paprika, Brokkoli oder verschiedene Blattsalate verwenden, aktuell gibt es auch Tomaten und Gurken aus regionalem Anbau
  • Auch fruchtige Komponenten wie Melone, Orangenfilets oder Granatapfelkerne machen sich sich gut in einem sommerlichen Grillsalat.
  • Bei Käse und Co. auf die Menge achten, ansonsten eignen sich auch Nüsse oder Kerne hervorragend als Salat-Topping.
  • Das Dressing macht’s: Besser auf Mayonnaise und Remoulade verzichten, stattdessen eine leichte Essig-Öl-Variante bevorzugen. Super sommerlich: Statt Essig auf Zitrone setzen!

1) Fruchtiger Feta-Wassermelonen-Salat mit frischer Minze

Sommerlicher Feta Melonen-Salat

Das brauchen Sie für ca. 4 Portionen:

  • 1 Wassermelone, ca. 1 kg
  • 1 Packung Feta, meist 150 g
  • 3 – 4 Zweige Minze
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • optional: Gurke

Zubereitung:

1. Melone von der Schale befreien, Kerne können, müssen aber nicht entfernt werden. Minzblätter waschen.

2. Melone in Würfel schneiden, Minzblätter vom Stiel abzupfen und ggf. in feine Streifen schneiden. Feta zerbröseln oder in Würfel schneiden. Alles zusammen in eine Schüssel geben.

3. Für das Dressing Zitrone auspressen und mit Öl, Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Dressing über Salat geben und 15 min ziehen lassen. Wer mag, kann auch eine Gurke hinzufügen. Dann einfach etwas mehr Dressing anmischen.

2) Bunter Quinoa-Salat mit Granatapfel

Gesunder Quinoa Salat

Das brauchen Sie für ca. 4 Portionen:

  • 200 g Quinoa
  • 1 Avocado
  • 2 Handvoll Baby-Spinat oder Blattsalat
  • 1 Granatapfel
  • 1 Grapefruit
  • 1 Handvoll Nüsse, z. B. Haselnüsse
  • 1 Chili
  • 6 EL Essig, z. B. Weißweinessig
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 8 EL Olivenöl

Zubereitung:

1. Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten.

2. Den Spinat waschen und trocken schleudern.

3. Avocado in Würfel schneiden, Grapefruit filetieren und Granatapfel entkernen – Vorsicht, Spritzgefahr! Anschließend mit dem Quinoa vermischen.

4. Nüsse vorsichtig in einer Pfanne und ohne Fett rösten, bis sie leicht bräunlich werden.

5. Für das Dressing Chili waschen, längs halbieren, entkernen und fein hacken. Essig, Agavendicksaft und Olivenöl verrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Dressing über den Salat gießen und alles gut vermengen.

3) Lauwarmer Kartoffelsalat mit Bohnen und Radieschen

Gesunder Kartoffelsalat mit Bohnen und Radieschen

Das brauchen Sie für ca. 4 Portionen:

  • 650 g festkochende Kartoffeln
  • 250 g grüne Bohnen
  • 1 Handvoll Radieschen
  • 2 Lauchzwiebeln
  • Bund Kräuter, z. B. Bohnenkraut, Dill, glatte Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL körniger Dijon-Senf
  • 4 EL Apfel-Essig
  • 7 – 8 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Kartoffeln waschen und in ausreichend Salzwasser kochen bis sie weich sind. Kartoffeln anschließend abgießen. Vitaminschonende Variante: Kartoffeln im Dampfgarer kochen.

2. In der Zwischenzeit Kräuter Ihrer Wahl waschen und klein hacken. Lauchzwiebeln waschen und in feine Röllchen schneiden. Radieschen waschen und in dünne Scheiben schneiden.

3. Bohnen in einem Topf mit kochendem Wasser blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken.

4. Für das Dressing Knoblauchzehe zerdrücken, mit Senf, Essig und Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Kartoffeln halbieren oder vierteln, mit Bohnen, Radieschen, Lauchzwiebeln, Kräutern und Dressing gut vermischen, nach Geschmack nochmal nachwürzen.

Tipp: Wer mag, kann für eine besondere Note auch noch etwas geräucherte Speck-Würfel hinzufügen. Dafür den Speck einfach in einer Pfanne leicht knusprig braten und am Ende mit den anderen Zutaten mischen.

Wir wünschen ganz viel Spaß bei der nächsten Grillfete und guten Appetit!

Copy link
Powered by Social Snap