Rezept: Leckere Spinatlasagne mit frischem Spinat

Rezept für gesunde Spinatlasagne

Vegetarisch, frisch und so lecker!

Heute ist Tag des frischen Spinats!

Zum Tag des frischen Spinates am 16.07.2020  habe ich ein ganz besonderes Rezept für Sie: Die Spinatlasagne von meiner Mama, die ich schon seit Kindheitstagen kenne. Für mich einfach ein richtiges Feel-Good-Essen, das ich über alles liebe. Ja, ich liebe diese Lasagne sogar so sehr, dass mir gerade beim Schreiben schon der Magen knurrt und das Wasser im Mund zusammenläuft. Immerhin ist jetzt klar, was heute Abend bei mir daheim aus dem Ofen und auf den Tisch kommen wird.

Grün, grün, grün ist alles, was ich liebe

Das besondere Highlight dieser selbstgemachten Lasagne? Natürlich die frischen, saftig grünen Spinatblätter. Sicherlich klappt die Spinatlasagne auch mit tiefgefroren Spinat. Diese Alternative habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert. Der superleckere Veggie-Klassiker kommt bei mir ohne Bechamelsoße aus. Für die sahnige Note verwende ich stattdessen viel lieber körnigen Frischkäse – der enthält deutlich weniger Kalorien und ist leicht verdaulich. Für den besonderen Geschmack packe ich frisch geriebenen Parmesan und Muskatnuss in die Lasagne mit rein. Buon appetito!

Frischer Spinat für Spinatlasagne

So bereiten Sie die Spinatlasagne zu

Was Sie für die Lasagne brauchen:

  • Ca. 1 Kilo frischen Spinat
  • 12 Lasagne-Blätter, wer’s gesünder mag nimmt Vollkorn Lasagne-Blätter
  • 3 Becher körniger Frischkäse, je nach Vorliebe auch etwas mehr oder weniger
  • Parmesan am Stück (ca. 150 g)
  • Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Zubereitung

So wird’s gemacht:

  1. Reiben Sie den Parmesan und waschen Sie die Spinatblätter.
  2. Dämpfen Sie nach und nach den ganzen Spinat jeweils 1-2 Minuten mit einem Dämpfeinsatz, bis er in sich zusammenfällt. Im Vergleich zum Kochen im Wasser bleiben so mehr Vitamine, Nährstoffe und Aromen im Spinat enthalten.
  3. Machen Sie den Ofen startklar und heizen Sie ihn auf 200 Grad Umluft auf.
  4. Nachdem Sie den Spinat aus dem Dämpfeinsatz genommen haben, beginnen Sie mit der Schichtarbeit:
  • 3 Lasagne-Blätter (ohne Vorkochen) in die Auflaufform legen
  • Darauf verteilen Sie den gedämpften Spinat, sodass die Lasagne-Blätter komplett bedeckt sind und sie dadurch beim Backen weich werden.
  • Auf den Spinat verteilen Sie den körnigen Frischkäse. Bei der Menge können Sie nach Geschmack variieren. Ich verwende immer 2 – 3 Esslöffel des Hüttenkäses pro Schicht.
  • Salzen und pfeffern Sie den Frischkäse. Reiben Sie etwas frische Muskatnuss darüber und bestreuen die Frischkäseschicht mit Parmesan.
  • Nun beginnt das Schichten von vorne, bis Sie mit einer etwas dickeren Parmesanschicht abschließen. Dann im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen und anschließend in Stücke schneiden und genießen!

Ich wünsche Ihnen guten Appetit und viel Spaß beim Schlemmen!

Ihre Melanie Killenberger aus dem Social Media-Team

Copy link
Powered by Social Snap

Nichts verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle News und Infos direkt in Ihr Postfach!
Jetzt anmelden