Rückgrat-Mitglied Susanne: „Die Vorfreude aufs Training war riesengroß!“

Rückgrat Mitglied beim sicheren Training

Sicheres Training mit Wohlfühlfaktor

Hallo Susanne! Schön, dass Sie wieder da sind. Wie sah denn Ihr erstes Training nach der Corona-Pause im Rückgrat Woman aus?

Ich bin heute das vierte Mal seit der Wiedereröffnung da. Beim ersten Mal war ich schon ganz begeistert. Ich wurde wie immer sehr herzlich empfangen. Es hat alles super geklappt. Ich wusste, dass man die Geräte desinfizieren muss, nachdem man sie benutzt hat. Und da ich so eine Lust aufs Training hatte, war es mir einfach egal, dass ich im Studio nicht duschen kann. Aber seit heute sind nun auch wieder die Umkleiden und Duschen geöffnet. Insgesamt bin ich mit der Umsetzung der Sicherheitsregeln sehr zufrieden.

Sie sind also einfach ins Studio gekommen – Wie ging es dann weiter?

Als erstes hat mich der Trainer am Empfang über alles in Ruhe informiert. Nachdem er mir das persönliche Desinfektionsfläschchen in die Hand gegeben hat, bin ich nach den Pfeilen auf dem Boden gelaufen (lacht). Dann habe ich meine Trainingstasche in die Regale abgelegt und habe direkt mit dem Zirkeltraining begonnen.

Was haben Sie bei Ihrem ersten Besuch erwartet?

Ich dachte anfangs, dass ich mehr mit dem Desinfizieren der Geräte als mit dem Training beschäftigt sein werde. Das hat sich aber gar nicht bestätigt. Das Training und das Desinfizieren gehen gerade so ineinander über. Nach der ersten Runde hat man sich schon daran gewöhnt.

Was haben Sie hier beim ersten Training gemacht?

Ich sollte nach der langen Pause mit dem Milon Kraft-Ausdauer-Zirkel anfangen, wie immer zwei Runden. Anschließend bin ich dann in den fle-xx-Zirkel, der sich aktuell im zweiten Kursraum befindet.

Mitglied aus dem Rückgrat Woman beim sicheren Training
Susanne im fle-xx-Zirkel mit Trainerin Corinna an Ihrer Seite - natürlich mit Abstand.

Haben Sie sich auch aufgewärmt?

Ich parke immer recht weit weg, deswegen habe ich mich hier nicht mehr aufgewärmt (lacht). Ich laufe einfach zügig vom Stadtgarten hierher.

Wie haben Sie sich nach dem ersten Training gefühlt?

Herrlich! Endlich wieder etwas für sich getan zu haben, war einfach großartig. Ich fühle mich hier rundum wohl. Das Personal ist super freundlich, alle sind sehr nett und hilfsbereit. Die Vorfreude auf das erste Training war auf jeden Fall da – und riesengroß.

Wie haben Sie diese Zeit, in der die Studios geschlossen bleiben mussten, überbrückt?

Wir haben einen Hund, mit dem ich viel gewalkt bin. Ich habe auch den ein oder anderen Onlinekurs vom Rückgrat gemacht, zum Beispiel den fle-xx-Kurs.

Gibt es etwas, das Sie anderen noch zum Abschluss sagen möchten?

Man muss sich gar keine Gedanken darüber machen, wie es hier im Studio aktuell abläuft. Also ich meine mit dem Desinfizieren, den Auflagen und allem, was dazugehört. Geht einfach hin und trainiert, das macht so Spaß!

Vielen Dank, Susanne, dass Sie sich für das Interview Zeit genommen haben. Wir wünschen Ihnen ganz viel Spaß bei Ihrem nächsten Training im Rückgrat Woman!

Copy link
Powered by Social Snap

Nichts verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle News und Infos direkt in Ihr Postfach!
Jetzt anmelden