Ihre Radreise wird sorgenlos mit diesen Tipps Ihres Rückgrat-Trainers Jakob

By 10. Juli 2019Rücken, Training

Rückgrat Aktivurlaub Radfahren

Urlaub heißt, endlich Zeit zu haben. Und zwar nicht nur für ein packendes Buch und ein Nickerchen in der Sonne, sondern auch für den Lieblingssport oder neue Hobbys. Steht bald Ihre nächste Radreise an? Mit dem Fahrrad können Sie die Umgebung einfach an sich vorbeiziehen lassen und in kurzer Zeit viele Orte entdecken. Genial! Wenn Sie sich allerdings jeden Tag mehrere Stunden auf den Sattel schwingen, kann das eine ungewohnte Belastung darstellen.

Reisen mit Rad: Urlaub auf dem Drahtesel

Damit Sie ordentlich in die Pedale treten, mithalten und einfach die Landschaft genießen können, empfehlen wir: Bereiten Sie sich jetzt schon vor, indem Sie Ihr regelmäßiges Milon- oder eGym-Zirkeltraining sinnvoll ergänzen, und schaffen Sie sich außerdem während der Reise den richtigen Ausgleich. Damit sorgen Sie nicht nur vor, sondern steigern auch Ihre Vorfreude! Jakob, Betriebsleiter im Rückgrat Stühlinger, gibt dazu Tipps.

Gut vorgesorgt mit Indoor Cycling und fle-xx

Voraussetzung für eine entspannte Radtour ist eine gute Ausdauer und starke Beinmuskeln. „Indoor-Cycling-Kurse sind natürlich die perfekte Vorbereitung für den Radurlaub“, rät Jakob. Beim sogenannten Spinning powern Sie sich eine Stunde lang mit verschiedenen Fahrtechniken auf dem Indoor-Bike aus.

Da in der sitzenden Position die Muskulatur der Hüftbeuger verkürzt, kann ungewöhnlich vieles Radeln aber auf Dauer unbeweglich machen und zu Schmerzen führen. Damit das nicht passiert, empfiehlt Jakob die beanspruchten Muskeln beim fle-xx-Beweglichkeitstraining durch die Gegenbewegung wieder in die Länge zu ziehen. Das geht im Zirkeltraining oder in der Wirbelsäulengymnastik. Jakobs Anregung dazu: „Warum nicht mal in einen unserer fle-xx Pur-Kurse gehen? Da macht man in 30 Minuten alle wichtigen Übungen!“ Die fle-xx-Pur-Kurse im Rückgrat Stühlinger finden sowohl abends als auch mittags statt. Schaffen Sie es vielleicht, den Kurs in Ihre Mittagspause einzubauen?

Erste Hilfe für unterwegs: fle-xx-Übungen für die Radreise

Vorbeuge (Beinrückseite)

Stellen Sie sich zunächst hüftbreit hin, die Knie gestreckt. Beugen Sie den Oberkörper nach vorne. Lassen Sie Ihre Arme und Ihren Kopf entspannt durch die Schwerkraft nach unten sinken und atmen sie ruhig weiter. Verlagern Sie Ihr Gewicht durchgehend auf die Zehen und halten Sie Ihre Beine gestreckt.

fle-xx im Rückgrat Stühlinger mit Jakob

Rückbeuge (Hüftbeuger und Bauch)

Stellen Sie sich zunächst hüftbreit hin, die Knie gestreckt. Legen Sie Ihre Hände an die Hüfte und ziehen Sie die Schulterblätter zusammen. Schieben Sie die Hüfte nach vorne, sodass diese zum vordersten Punkt wird. Verlagern Sie Ihr Gewicht auf die Zehen und atmen sie ruhig weiter. Ziehen Sie Ihre Schultern nach hinten unten in Richtung Versen.

fle-xx mit Jakob aus dem Rückgrat
Ausfallschritt mit Rückbeuge (Hüftbeuger)

Machen Sie einen großen Ausfallschritt nach vorne, das vordere Bein im 90-Grad-Winkel und das hintere Bein gestreckt. Nehmen Sie die Arme gestreckt nach oben, die Handflächen zeigen zueinander. Lehnen Sie Ihren Oberkörper leicht zurück, indem Sie die Arme nach hinten ziehen. Lassen Sie sich tiefer in den Ausfallschritt sinken und atmen Sie ruhig weiter. Achten Sie darauf, dass Sie im Hüft- und Schulterbereich nicht verdrehen.

fle-xx im Rückgrat mit Jakob

Noch Fragen zur perfekten Vorbereitung auf Ihren Aktivurlaub? Dann wenden Sie sich gerne an unsere Trainerinnen und Trainer! Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen viel Spaß in Ihrem sportlichen Urlaub!

Copy link
Powered by Social Snap